Bewertungen von Unternehmen in Mannheim

Mannheim Arbeitgeberbewertungen

Schließe mich an. Werde den Fall am Montag auch meinem Anwalt übergeben.

Ein Stern ist noch zu viel. Zum Glück jetzt insolvent. Sie sind kaum zu erreichen. Beschlüsse werden nicht umgesetzt oder entgegen dieser gehandelt. Bis sie mal handeln, dauert es viele Anrufe und viele Emails.

Ich kann alles bestätigen was die Kunden hier mittteilen. Es stimmt leider. Ich bin aus dem Unternehmen raus da ich es nicht länger mit der GF ausgehalten habe. Auch haben mir einige andere AN leid getan. Die Bezahlung ist zu schlecht dafür. Ich habe gekündigt dann habe ich eine fristlose KDG bekommen.

Einfach nur schlecht. Man muss tagelang für jede Frage oder notwendige Info hinterhertelefonieren. Versprochene Rückantwort erfolgten nicht ein einziges Mal. Arbeitsqualität der Verwaltung/Vertrieb absolut unterirdisch. FINGER WEG! Der Laden taugt nichts.

Nie wieder lügen wie gerdruckt

Ein Stern ist zuviel

Mit „Wie der Herr, so’s Gescherr“ kannst Du zum Ausdruck bringen, dass sich bestimmte negative Eigenschaften von Menschen auf in deren Abhängigkeit lebende Personen übertragen haben (z.B. Eltern-Kinder, Chef-Angestellte, etc.). Der Fisch stinkt vom Kopf: Das ist die Bedeutung Führungskräfte sind dafür verantwortlich, dass es im Unternehmen gut läuft. Entstehen durch Fehlentscheidung oder Missmanagement der obereren Hierarchie Probleme oder Krisen, läuft in der oberen Etage etwas falsch. Der Fisch stinkt vom Kopf. Der Fisch stinkt vom Kopf:Bedeutet Führungskräfte sind dafür verantwortlich, dass es im Unternehmen gut läuft. Entstehen durch Fehlentscheidung oder Missmanagement der obereren Hierarchie Probleme oder Krisen, läuft in der oberen Etage etwas falsch. Der Fisch stinkt vom Kopf. Mit der Redewendung wird die Führungskompetenz einer oder mehrerer Personen hinterfragt.

Wie hoch sind die Möglichkeiten einen Wohnung in Frankfurt um die Umgebung zu bekommen?

Ich bin seit ca 30 Jahren bei der Mannheimer Versicherung versichert .in der ganzen Zeit hatte ich nie einen Schaden gemeldet. Nach einem extremen Unwetter ,wobei mein ganzer Keller überflutet wurde Und diverse anders Dinge am Haus zu Bruch gingen blieb mir nichts anderes übrig meine Gebäudeversicherung inclusive Elementar Versicherung in Anspruch zu nehmen . Was dann geschah Beschäftigt mich heute nach sieben Monaten immer noch . Erst schickte die Versicherung einen externen Mitarbeiter der nichts anderes zu Tuen hatte alle Schäden runter zu rechnen um möglichst so wenig wie möglich bezahlen zu müsse. Um jede Kleinigkeit wurde über Monate gestritten es wurde gestrichen wo es nur möglich war. Jetzt nach sieben Monaten ist so gut wie nichts passiert. Einzelne Sachen wurden Zähneknirschend frei gegeben. Nach nun sieben Monaten haben wir tatsächlich einen ersten Schaden der den Wasserkessel unseres Haus betrifft. Der ist wären unseres Urlaubs geborsten. Wieder ist Wasser ausgetreten und hat unseren Keller unter Wasser gesetzt. Der Schaden ist sicherlich überschaubar,da der erste Schaden noch nicht behoben wurde. Ich habe wieder die Versicherung eingeschaltet. Heute bekam ich die fristlose Kündigung. Mit der Bitte das ich selbst die Kündigung ausspreche wollte damit ich mir eine andere Versicherung suchen kann wurde auch von der Versicherung abgelehnt Damit hat die Versicherung es geschafft das ich nun ohne Gebäudeversicherung da stehe. Die Versicherung ist also sehr zu empfehlen. Ich hoffe das denen mal das Handwerk gelegt wird.

suchen arbait!!

Schlechteste Erfahrung mit Vorgesetzten und Kollegen die ich jemals hatte. Keine Kultur, keine Werte oder Wertschätzung. Absolut keine Empfehlung dieser Laden.

Anfangs wird einem versprochen, dass es behoben wird und irgendwann kommt garnichts mehr. In unserem Fall war es sogar so, dass das Problem der Hausverwaltung schon bekannt war und sie dann so gemacht haben als ob sie nichts davon wüssten.

Weil Bestellungen nach 14 Tagen noch nichteinmal gesichtet wurden. Lizenz sollte man denen entziehen !!

Ich hätte mich letztes Jahr dort beworben. Und auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Aber ich hatte bereits einen anderen Job bekommen u d zugesagt. Die GF hat ständig über Wa und SMS Nachrichten geschrieben.und ständig noch angerufen obwohl ich abgesagt hatte. Ich sollte gefälligst früher absagen und sie werden das dem Arbeitsam Melden Dabei war ich gar nicht arbeitslos. . Sehr unangenehme unprofessionelle Erfahrung Ich kam mir echt gestalkt vor. Ich habe alle Nummern blockiert. Zum Glück bin ich dort nicht hingegangen.

Die Aufklärung über die Verwendung der Trombosespritzen und der Trombosestrümfe war mangelhaft.

Kompetent liefert gute Ergebnisse die den Preis wert sind.

Ich bin seit 2020 PDL und Geschäftsführerin, meine Arbeitserfahrungen nach 33 Jahren sind, Respektvoll, menschlich, gerechte und mit reinem Gewissen zu arbeiten. Nach meine Erfahrungen sollten Arbeitnehmer zufrieden und lebensbejahenden erscheinen, um die Arbeit für die Kundschaft zu bringen. Wichtig ist für mich das meine Personal freundlich, zuverlässig, Respektvoll und mit Ihrer Arbeit mit gutem Gewisse umgehen. Fortbildung Möglichkeiten sind bei uns Grenz los. Ich versuche immer nach Wünsche Bedürfnisse und Gewohnheiten der Patienten entgegen zukommen. Ich bin sehr Kritikfähig und rufe als Geschäftsführerin 1x in der Woche meine Patienten an und frage ob Sie zufrieden sind, für mich kommt an erster Stelle die Zufriedenheit der Patienten.

Kümmern sich um nichts, Wohnung verschimmelt. Bad Rohre verrostet kommt kein kaltes Wasser. Keller dauernd Wasser letzten fast ein halben Meter. Obwohl das Wasser schon öfter im Keller war wurde Nichts gemacht

Frage an die Mitarbeiter: bestes Team - lg Mike

Das ist ein korrupter Verbrecher-Verein. Ich war das erste mal in Heidelberg und habe die öffentlichen Verkehrsmittel der RNV benutzt. Ich habe mir ganz normal ein ticket gezogen und es gut verstaut (ohne mir das Ticket durchzulesen, weil ich ja am Automaten ausgewählt habe was ich für ein Ticket möchte). Ich bin dann in den Bus eingestiegen und habe mich hingesetzt, und gewartet das der Bus losfährt. Dann kamen ein paar "super freundliche und kulante" Sicherheitsleute in den Bus und haben angefangen nach Tickets zu fragen. Als sie dann bei mir waren ist der Bus 10 Meter gefahren und sie fragten mich nach meinem Ticket, was ich daraufhin zeigte. Danach wurde mir von diesen Halunken nur gesagt: "Das Ticket ist nicht entwertet. Sie fahren schwarz". Ich wusste nicht das man das Ticket entwerten muss, da es am Bus nirgends stand und das Gerät zum entwerten einfach eine schwarze Box ist, was einem Mülleimer ähnelt. Daraufhin wurde ich hingewiesen, das das doch auf dem Ticket drauf steht. Ja stimmt.... in Schriftgröße 1. Natürlich kann man sagen das es dumm war nicht auf das Ticket zu schauen, aber bitte. Ich war das erste mal mit der rnv unterwegs, kann man da nicht bei einer Ermahnung bleiben. Jetzt kann darf ich 60€ zahlen obwohl ich ein Ticket hatte, einfach ne absolute Frechheit meiner Meinung nach. Ich hoffe dem wichtigem Kontrolleur der es nichtmal zum Ordnungsamt geschafft hat rutschen die Ärmel beim Händewaschen runter. Beim nächsten Mal weiß ich das ich einfach nicht den Personalausweis rausrücken sollte. Ich hoffe das Unternehmen geht Pleite

Labor

Allesgut

stimme völlig zu